Eine Trennung der Veränderungsraten nach Rechtskreisen ist nicht mehr möglich, da durch die Aufhebung des § 313a SGB V mit Ablauf des Jahres 2007 die getrennte Meldung nach dem Gebiet der in Artikel 1 Abs.1 des Einigungsvertrages genannten Länder und dem übrigen Bundesgebiet eingestellt wurde.

Die Veränderungsrate ist maßgeblich für die Vereinbarung der landesweit geltenden Basisfallwerte gemäß § 10 Abs. 4 KHEntgG, für die Vereinbarung des einheitlichen Basisfallwertes und des einheitlichen Basisfallwertkorridors gemäß § 10 Abs. 9 KHEntgG sowie für die Vereinbarung des Gesamtbetrags gemäß § 6 Abs. 1 BPflV.