Maßgeblich für die Höhe des einheitlichen Basisfallwertes 2018 war das Berechnungsergebnis des InEK auf Grundlage der Meldungen der Landeskrankenhausgesellschaften gemäß § 10 Abs. 9 Satz 3 KHEntgG, das um die anteilige Erhöhungsrate für Tariferhöhungen für das Jahr 2017 in Höhe von 0,16 % und den Veränderungswert für das Jahr 2018 in Höhe von 2,97 % erhöht wurde.

Für das Jahr 2018 ergaben sich unter Berücksichtigung der Korridorgrenzen nach § 10 Abs. 8 Satz 1 KHEntgG folgende Werte:

Einheitlicher Bundesbasisfallwert 3.467,30 Euro

Oberer Basisfallwertkorridor (+ 2,5 %) 3.553,98 Euro

Unterer Basisfallwertkorridor (-1,02 %) 3.431,93 Euro

Die Vereinbarung über den einheitlichen Basisfallwert und den einheitlichen Basisfallwertkorridor 2018 gemäß § 10 Abs. 9 KHEntgG wurde von den Vertragsparteien mit Datum vom 16.10.2017 abgeschlossen.