Gemäß § 10 Abs. 13 KHEntgG hatte das Bundesministerium für Gesundheit bis zum 30. Juni 2011 eine wissenschaftliche Untersuchung über die Ursachen unterschiedlicher Basisfallwerte der Länder in Auftrag zu geben. Nach einer öffentlichen Ausschreibung wurde das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) mit der Durchführung der Untersuchung beauftragt. Die Ergebnisse wurden jetzt veröffentlicht. Die Studie kann von der Webseite des BMG (www.bundesgesundheitsministerium.de) oder des RWI (www.rwi-essen.de) heruntergeladen werden.

Die DKG-Geschäftsstelle wird eine Stellungnahme zu der Untersuchung erarbeiten.