Aus diesem Grund will die VG Media die mit den Krankenhäusern geschlossenen Einzelverträge vorzeitig zum 31.12.2010 beenden, damit zum 01.01.2011 die Umstellung auf die Einzelverträge der GEMA erfolgen kann. Dies ist Voraussetzung dafür, dass die GEMA künftig die Vergütung für die VG Media einziehen kann. Wir empfehlen den Krankenhäusern, diese für die Lizenzierung aus einer Hand erforderliche Umstellung aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung zu akzeptieren. Hinzu kommt, dass die VG Media für das Entgegenkommen die Preise für ein weiteres Jahr bis Ende 2013 stabil hält.

Von Seiten der Krankenhäuser ist kein Tätigwerden erforderlich. Wenn das Krankenhaus mit der Vertragsumstellung einverstanden ist, genügt es, die Rechnung für die Jahre ab 2011 an die GEMA zu begleichen.

Die VG Media und die GEMA werden sich in den nächsten Tagen ebenfalls an die Krankenhäuser wenden, um sie über die Änderungen zu informieren.