Von der GEMA haben wir nunmehr Nachricht erhalten, dass sämtliche Krankenhäuser in der laufenden Kalenderwoche (50. KW) ein Informationsschreiben von der GEMA zugesendet bekommen bzw. bereits zugesandt bekommen haben. Dieses Schreiben enthält noch keine Aufforderung zur Zahlung, sondern informiert lediglich, dass der zwischen dem einzelnen Krankenhaus und der GEMA bestehende Vertrag um die Position der Forderungen der ZWF ergänzt wird. Sofern die Häuser damit nicht einverstanden sind, haben sie die Möglichkeit innerhalb von 14 Tagen zu widersprechen.

Da der Gesamtvertrag mit Wirkung zum 1. Januar 2006 geschlossen worden ist, und die Rechnung für das Jahr 2006 noch offen ist, wird die GEMA in Kürze die Nachberechnung für das Jahr 2006 geltend machen. Daneben erfolgt die reguläre Berechnung für die Vergütungsansprüche der GEMA sowie für die Ansprüche der ZWF für 2007.