DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Patientenfernsehen / Verwertungsgesellschaften

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Patientenfernsehen / Verwertungsgesellschaften


Bezüglich der insgesamt fünf Verwertungsgesellschaften (GEMA, GVL, VG Wort, VG Media, ZWF), an welche im Krankenhausbereich Vergütungen zu zahlen sind, gilt ab 2014 Folgendes:

Mehr

Zwischen der DKG und der VG Media wurde ein neuer Gesamtvertrag für die Zeit vom 01.01.2014 bis 31.12.2017 geschlossen, der für die Weiterleitung von Hörfunk- und Fernsehsendungen in Patientenzimmern maßgeblich ist.

Mehr

Aktuell wird über die ab 2014 geltenden Tarife sämtlicher Verwertungsgesellschaften informiert.

Mehr

Aktuell wird über die ab 2013 geltenden Tarife sämtlicher Verwertungsgesellschaften informiert.

Mehr

Für Krankenhäuser, die in der Rechtsform eines eingetragenen gemeinnützigen Vereins oder einer Stiftung betrieben werden gilt eine Privilegierung, die jedoch gegenüber der GEZ gesondert dargestellt werden muss.

Mehr

Veranstalter von Musikaufführungen, Konzerten u.ä. können seit Anfang 2012 Musikfolgen für Live-Veranstaltungen online einreichen.

Mehr

Nachdem die Ministerpräsidenten der Länder den 15. Rundfunkgebührenstaatsvertrag (15. RÄndStV) ratifiziert haben, tritt die völlige Neuordnung des Rundfunkgebührensystems zum 01.01.2013 in Kraft.

Mehr

Die deutschen Rundfunkanstalten stellen zum 30.04.2012 die analoge Satellitenübertragung ein.

Mehr

Die DKG hat einen neuen Gesamtvertrag mit der GEMA geschlossen, der insbesondere für den Weiterleitungs-Tarif WR-S 2 maßgeblich ist. Die Wiedergabe-Tarife FS, R, M-U und BT werden ebenfalls Anfang des Jahres 2012 angepasst. Außerdem erfolgt eine Anpassung des ZWF-Tarifs.

Mehr

Der 15. Rundfunkänderungsstaatsvertrag ist am 15.12.2010 unterzeichnet worden. Ab 2013 tritt dadurch - vorausgesetzt dass der Vertrag bis zum 31.12.2011 in allen Bundesländern ratifiziert wird - ein grundlegend neues Rundfunkgebührensystem in Kraft. Bereits ab 01.01.2012 sind Krankenhäuser verpflichtet, auf Verlangen Auskunft über die relevanten Tatsachen zu geben.

Mehr