Die DKG hatte bereits zu der anstehenden Aktualisierung der Zertifikate von privaten Versicherungsunternehmen im Kontext der Datenübermittlung von Abrechnungsdaten bei Krankenhausleistungen in Verbindung mit § 17c KHG informiert und um Rückmeldung hierzu gebeten.

Der DKG-Geschäftsstelle wurden keine Hinweise zu erwarteten Problemen übermittelt. Daher wurde der 7.5.2014 nun mit dem PKV-Verband als Stichtag für die Veröffentlichung der neuen, letztmalig auf SHA-1 basierenden Zertifikate vereinbart. Die Veröffentlichung der neu beantragten Zertifikate („pkv.key“) erfolgt am 7.5.2014 im Laufe des Tages (bis 15:00 Uhr) auf den Webseiten der TrustCenter (DKTIG, ITSG).

Um Nachrichten an das Krankenhaus (z. B. Kostenübernahmeerklärung „PKOS“) korrekt entschlüsseln zu können, müssen ab dem 7.5.2014 in den Übermittlungssystemen die neuen Zertifikate eingelesen werden. Der PKV-Verband weist darauf hin, dass eine Umstellung am Stichtag vorgenommen werden muss.