DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Finanzierung & Planung

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Finanzierung & Planung

Stationäre Krankenhausfinanzierung

Nach § 17b Abs. 1 Satz 10 KHG in Verbindung mit § 6 Abs. 1 Satz 1 KHEntgG können Besondere Einrichtungen zeitlich befristet aus dem DRG-Vergütungssystem ausgenommen werden, sofern dies nach Feststellung der Vertragsparteien auf Bundesebene erforderlich ist. Diese Feststellung der Vertragsparteien auf Bundesebene erfolgt durch die "Vereinbarung zur Bestimmung von Besonderen Einrichtungen" (VBE), die jährlich neu zu vereinbaren ist.

Mehr

In Verbindung mit dem Abschluss der PEPPV 2017 hatten sich die Vertragsparteien wie im Vorjahr auf zusätzliche Klarstellungen zu den Abrechnungsbestimmungen verständigt. Zum damaligen Zeitpunkt waren jedoch die Abstimmungen zu den Fallbeispielen (Nr. 2 der Klarstellungen) noch nicht abgeschlossen. Zwischenzeitlich konnte auch hierzu eine Verständigung erzielt werden. Die zwischen den Vertragsparteien auf Bundesebene abgestimmten Klarstellungen und Fallbeispiele sind als Anlage beigefügt. Die Klarstellungen zur PEPPV 2017 sowie die zugehörigen Fallbeispiele (Nr. 2 der Klarstellungen) werden auf der Homepage des InEK unter www.g-drg.de veröffentlicht.

Mehr

Ambulante Krankenhausbehandlung

In seiner 2. Sitzung am 22. Mai 2015 hat der ergänzte erweiterte Bewertungsausschuss die nachfolgenden Beschlüsse (Anlage) zur Anpassung des einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) zur Vergütung der Leistungen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) nach § 116b SGB V getroffen.

Mehr

Zur Beseitigung evtl. bestehender Unklarheiten möchten wir noch einmal die Abrechenbarkeit von Kostenpauschalen der Vereinbarung über die qualifizierte ambulante Versorgung krebskranker Patienten "Onkologie-Vereinbarung" (Anlage 7 zum Bundesmantelvertrag Ärzte) im Rahmen der ASV darstellen.

Mehr

Krankenhausplanung und -investition

Mit Rundschreiben vom 11. Oktober 2016 haben wir Sie über den Abschluss der Vereinbarung gemäß § 17b Abs. 3 Satz 6 KHG zur Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation und die Einleitung des Unterschriftenverfahrens informiert.

Mehr

Mit dem KHSG wurden die Vertragsparteien auf Bundesebene in § 17b Abs. 3 Satz 5 aufgefordert, auf der Grundlage eines vom InEK zu entwickelnden Vorschlags ein praktikables Konzept für eine Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation der Bewertungsrelationen des G-DRG-Katalogs zu vereinbaren. Die Vereinbarung wurde inzwischen geschlossen. Wir berichteten mit Rundschreiben Nr. 362/2016 darüber.

Mehr

Diverses

Am 28. Juni 2016 hat die Deutsche Bundesbank den Wert des Basiszinssatzes nach § 247 Abs. 2 BGB ab dem 1. Juli 2016 veröffentlicht (Anlage). Der Basiszinssatz beträgt demnach -0,88 % (zuvor -0,83 %) und wurde in der Ausgabe des Bundesanzeigers vom 29. Juni 2016 (Mitteilung Nr. 1003/2016) bekannt gegeben.

Mehr

Die Gültigkeit des DKG-NT Band I / BG-T wurde für 2016 verlängert. Mit Beschluss vom 02.05.2016 hat der Ständige Ausschuss BG-NT festgelegt, dass die derzeitigen Regelungen bis zum 31.12.2016 ihre Gültigkeit behalten (Anlage 1).

Mehr