DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Telematikinfrastruktur nach § 291a SGB V

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Telematikinfrastruktur nach § 291a SGB V


Der beim Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelte bundesweite Arbeitskreis "AK ePA/eFA" hat das Arbeitspapier "elektronische Akten im Gesundheitswesen"abgeschlossen und auf der Messe IT-Trends der Medizin in Essen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr

Übersicht Gesundheitskarte - Version September 2011

Mehr

Vorbereitung für den Basis-Rollout  

Mehr

Der Verein Elektronische Fallakte hat seinen aktuellen "Newsletter" veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen ein Interview mit dem Vorstand der KBV, Herrn Dr. Müller, in dem er die elektronische Fallakte als einen wichtigen Beitrag zur sektorübergreifenden Kooperation und Vernetzung der Patientenversorgung bewertet sowie aktuelle Entwicklungen u. a. zur Zugangsmöglichkeit der elektronischen Fallakte im KV-SafeNet.

Mehr

In der Diskussion über die Einsatzbedingungen für eHealth-BCS-Kartenterminals mit "QES-Funktionalität" für den Basis-Rollout der elektronischen Gesundheitskarte ist uns von der gematik eine Stellungnahme des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zugeleitet worden.

Mehr

Zu der in den Medien diskutierten potentiellen Schwachstelle bei den für den Basis-Rollout der elektronischen Gesundheitskarte vorgesehenen eHealth-BCS-Kartenterminals hat bekanntlich die Gesellschafterversammlung der gematik eine Steuerungsgruppe einberufen, die unter Einbeziehung des BMG und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Sachverhalt aufgeklärt hat.

Mehr

In den vergangenen Tagen sind in den Medien Berichte über eine potentielle Schwachstelle bei den für den Basis-Rollout der elektronischen Gesundheitskarte vorgesehenen eHealth-BCS-Kartenterminals veröffentlicht worden. Die Gesellschafterversammlung der gematik hat hierauf unverzüglich eine Steuerungsgruppe einberufen und die gematik beauftragt, unter Einbindung des BMG und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) den Sachverhalt aufzuklären.

Mehr

Anlässlich des Basis-Rollouts der elektronischen Gesundheitskarte bietet die gematik Interoperabilitätsworkshops für die Anbieter von Primärsystemen (Praxisverwaltungs- und Krankenhausinformationssystemen), Kartenterminalhersteller sowie Herausgeber von elektronischen Gesundheitskarten an. Hiermit wird interessierten Industrieanbietern die Möglichkeit gegeben, ihre Komponenten im Rahmen eines Basis-Rollout-Szenarios gemeinsam miteinander zu testen. Die teilnehmenden Primärsystemanbieter stellten ihre Systeme, die Terminalanbieter ihre Kartenterminals und die Kartenherausgeber ihre Muster-eGKs für gemeinsame Tests zur Verfügung.

Mehr

Mit Start des Basisrollouts der elektronischen Gesundheitskarte zum II. Quartal 2011 haben die Leistungserbringer im stationären und vertragsärztlichen Bereich damit begonnen, die für das Auslesen der Versichertenstammdaten von der elektronischen Gesundheitskarte erforderlichen eHealth-BCS-Kartenterminals zu beschaffen und diese an ihre Primärsysteme (KIS, Praxisverwaltungssysteme) anzubinden. Nunmehr hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) über das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) eine Information zu besonderen Einsatzbedingungen von eHealth-BCS-Kartenterminals mit QES-Funktionalität veröffentlichen lassen, die auf hohes Unverständnis stößt und die praxistaugliche Nutzbarkeit dieser speziellen Kartenterminals nachträglich in Frage stellt.

Mehr

Die Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH (gematik) hat auf ihrer Webseite die Dokumente für den Basis-Rollout in zwei Paketen "Release 0.5.3 Basis-Rollout (eGK-Generation 1plus)" und Release 0.5.2 Basis-Rollout (eGK-Generation 1)" sowie "Erläuterungen zu den Festlegungen für den Basis-Rollout" veröffentlicht.

Mehr