Vor dem Hintergrund verschiedener fall- oder patientenbezogener Verwendungsszenarien nimmt das Papier eine Einteilung von elektronischen Akten im Gesundheitswesen vor, beschreibt die wesentlichen Inhalte dieser Akten und die damit verbundenen Transaktionen sowie besondere Aspekte der übergreifenden Aktenführung.
Damit bietet das Papier eine substantielle Hilfestellung für die weitere Diskussion um die Etablierung elektronischer Aktensysteme im Gesundheitswesen.