Das Dokument stellt eine Konkretisierung der zur Realisierung des § 291a SGB V erforderlichen Schritte aus der Sicht des bIT4healt-Projektes dar und benennt eine Vielzahl von Architekturentscheidungen, die in diesem Zusammenhang getroffen werden müssen. Es ist in enger Zusammenarbeit auch mit der bei der Umsetzung betroffenen Industrie (Kartenhersteller und Softwareunternehmen) entstanden und bildet auch eine Diskussionsgrundlage für die Arbeit der Selbstverwaltung.

Das Dokument gibt einen sehr guten Überblick über die in der aktuellen Diskussion befindlichen Fragestellungen und bietet damit auch - ergänzend zur bereits veröffentlichten Rahmenarchitektur - eine gute Orientierungsgrundlage zur Beurteilung der auf den Krankenhausbereich zukommenden Auswirkungen, ungeachtet der Tatsache, dass es sich hierbei um einen Entwurf handelt, bei dem noch offen ist, inwieweit die dort vorgestellten Lösungsansätze tatsächlich übernommen werden.


Die Kommentierungsfrist für die Solution Outline läuft bis zum 13. August 2004.