DKG e.V.



Suche
Mitglieder
Passwort vergessen?
english
open
Personal & Organisation

Die neue Pflege

Wegweisende Modelle zur Weiterentwicklung der Pflege im Krankenhaus

PFLEGE-KRANKENHAUS.DE

NEUAUFLAGE Broschüre

­Broschüre "Vereinbarkeit von Beruf und
Familie im Krankenhaus"­­

BROSCHÜRE

Personal & Organisation

Personalwirtschaft, Arbeitsrecht

Das Bundeskabinett hat die Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2017 (Anlage) beschlossen. Der Bundesrat hat der Verordnung in seiner Sitzung am 25.11.2016 zugestimmt. Die Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung bestimmt die für das Versicherungs-, Beitrags- und Leistungsrecht in der Sozialversicherung maßgebenden Rechengrößen.

Mehr

Bisher gab es für den Bereich der Intermediate Care Pflege von der DKG keine Weiterbildungsempfehlung. Die Geschäftsstelle hat Anregungen der Partner aus den Weiterbildungsstätten sowie der Kliniken aufgegriffen, die zum Votum für eine Weiterbildung Intermediate Care Pflege führten.

Mehr

Qualitätssicherung, KTQ

In § 16 Teil 2, Verfahren 1 Qesü-RL werden die Datenlieferfristen für die Krankenhäuser bestimmt. Die Frist für die Übermittlung der Daten für das Erfassungsjahr 2016 endet für die Krankenhäuser am 28.02.2017. Die Konformitätserklärung über die übermittelten Datensätze ist bis zum 15.3. zu übermitteln.

Mehr

Mit Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 15. Dezember 2016 wurde es Perinatalzentren, die am 1. Januar 2017 die Anforderungen an das Pflegepersonal der QFR-RL nicht erfüllen, ermöglicht, dies dem G-BA auf freiwilliger Basis unter Angabe der Gründe mitzuteilen. Nach erfolgter Meldung dürfen Perinatalzentren bis zum 31. Dezember 2019 von diesen Anforderungen abweichen.

Mehr

Hygiene

Zum 01.01.2017 ist die geänderte Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) in Kraft getreten. In § 2 wird der Betreiber definiert und in § 3 werden die Betreiberpflichten für patienteneigene Medizinprodukte geregelt.

Mehr
21. September 2016 Kapazitätsumfang KHH

Im Bundesgesundheitsblatt Nr. 9/2016 ist die "Empfehlung zum Kapazitätsumfang für die Betreuung von Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen durch Krankenhaushygieniker/innen" der KRINKO veröffentlicht worden (Anlage 1). Sie ist auch über die Homepage des Robert Koch-Institutes (RKI) unter folgendem Link abrufbar: http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Kommission/Downloads/Betreuung_Krankenhaeuser.pdf?__blob=publicationFile .

Mehr

Arzneimittel, Medizinprodukte und Transfusionswesen

02. Februar 2017 Konnektoren

Das hessische Ministerium für Soziales und Integration, das derzeit den Vorsitz der Arbeitsgruppe Medizinprodukte der Bundesländer (AGMP) inne hat, hat uns die beigefügten Empfehlungen (Anlage) zur Risikominimierung übersandt, die gemeinsam vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und der AGMP ausgearbeitet wurden.

Mehr

Die Beschlüsse des G-BA zur frühen Nutzenbewertung nach § 35a SGB V stellen den therapeutischen Stellenwert von neu zugelassenen Arzneimitteln fest und bestimmen damit, ob und unter welchen Vorgaben (u. a. personelle und strukturelle Anforderungen an Vertragsärzte und ermächtigte Ärzte und Einrichtungen) die bewerteten Arzneimittel für die Versorgung zur Verfügung stehen. Zudem bilden die Beschlüsse des G-BA die Grundlage für die Festsetzung von Erstattungsbeträgen. Diese Erstattungsbeträge besitzen unmittelbare Gültigkeit für die Arzneimittelversorgung im Rahmen der ambulanten Behandlung im Krankenhaus und entfalten zunehmende Bedeutung für die Vereinbarung von Zusatzentgelten und Entgelten für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.

Mehr

Umweltschutz, Arbeitsschutz

03. Februar 2017 AbfBeauftrV

Im Bundesgesetzblatt I Nr. 58 vom 07.12.2016 ist die Zweite Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung veröffentlicht worden (Anlage).

Mehr

Das Bundesumweltministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit hat den Referentenentwurf einer Verordnung über die Bewirtschaftung von gewerblichen Siedlungsabfällen und von Bau- und Abbruchabfällen (Gewerbeabfallverordnung -GewAbfV) veröffentlicht (Anlage).

Mehr

Organspende, Transplantation

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die DSO ihre Verfahrensanweisungen aktualisiert und unter folgendem Link (https://www.dso.de/dso-news-home/galerie-verfahrensanweisungen.html) veröffentlicht hat. Unter dieser Adresse ist ebenfalls ein Servicedokument mit Übersicht über die bisher erfolgten Aktualisierungen seit Herausgabe der Verfahrensanweisungen abrufbar (Aktualisierungsregister).

Mehr

Die im Juli 2015 in Kraft getretene vierte Fortschreibung der Richtlinie zur Feststellung des Hirntodes ("Richtlinie gemäß § 16 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 TPG für die Regeln zur Feststellung des Todes nach § 3 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 TPG und die Verfahrensregeln zur Feststellung des endgültigen, nicht behebbaren Ausfalls der Gesamtfunktion des Großhirns, des Kleinhirns und des Hirnstamms nach § 3 Abs. 2 Nr. 2 des TPG") hat wesentliche Änderungen und neue organisatorische Aufgaben für Krankenhäuser mit sich gebracht. Unter anderem werden teilweise sehr detaillierte Vorgaben zu Untersuchungen und deren Dokumentation gemacht.

Mehr

Psychiatrie

Das IQTIG weist darauf hin, dass sich medizinische, psychotherapeutische und psychiatrisch-pflegerische Expertinnen und Experten mit praktischen Erfahrungen in der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Schizophrenie, schizoiden und wahnhaften Störungen in den verschiedenen Versorgungssettings (ambulant, stationär, teilstationär, PIA, vertragsärztlich) und wissenschaftliche Experten bis zum 07.10.2016 für das Expertengremium bewerben können.

Mehr

Nach § 136a SGB V (n. F.) hat der G-BA in seinen Richtlinien nach § 136 Absatz 1 SGB V geeignete Maßnahmen zur Sicherung der Qualität in der psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung festzulegen und hat dazu u. a. Indikatoren zur Beurteilung der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität für die einrichtungs- und sektorenübergreifende Qualitätssicherung in diesem Bereich zu beschließen.

Mehr

Diverses

Wir baten seinerzeit um Beteiligung an der Befragung Deutschen Jugendinstitutes (DJI) in Zusammenarbeit mit dem SOKO Institut Bielefeld zur Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch in Kliniken. Seit Ende 2016 wurden Kliniken einer Stichprobe vom SOKO Institut Bielefeld angeschrieben, sich an der Befragung zu beteiligen. Wir bedanken uns für die bisherige Teilnahme und bitten noch nicht teilnehmende Klinken, eine Beteiligung in Erwägung zu ziehen.

Mehr

Die DKG hat seit November 2015 mit der Kassenärztlichen Bundesvereinbarung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband (GKV-SV) über einen Rahmenvertrag zum Entlassmanagement gemäß § 39 Abs. 1a S. 9 SGB V verhandelt.

Mehr