Am 24. Februar 2012 hat in Berlin – als gemeinsame Veranstaltung von Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS), Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG), Ärztlichem Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ), Deutschem Pflegerat (DPR) und Gesellschaft für Risikoberatung (GRB) – das Zweite Nationale CIRS Forum stattgefunden. Rund 200 Krankenhausvertreter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz informierten sich mit großem Engagement darüber, wie CIRS-Resultate effektiv in die Qualitätsmanagement- und Risikomanagement-Systeme der Krankenhäuser einfließen können. Im Vordergrund der diesjährigen Tagung standen Anwenderfragen, die in Workshops diskutiert wurden. Im Rahmen einer Pre-Conference wurden Grundlagen zum Thema CIRS vermittelt.

Der mit 500 € dotierte Posterpreis ging an das St. Franziskus-Hospital in Münster zum Thema „Kanülen in Redonflaschen – Gefahr der Nadelstichverletzung“.