der Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 21.10.2010 zur Änderung der Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern (QSKH-RL) sieht unter anderem die Einführung eines Follow Up bei endoprothetischen Leistungen vor. Im Rahmen der Prüfung dieses Beschlusses hatte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gegenüber dem G-BA Informationsbedarf geäußert. Der G-BA hat mit Schreiben vom 22.12.2010 geantwortet (Anlage).

Die Vollerhebung bei den endoprothetischen Leistungsbereichen wird dabei wie folgt begründet: „Grundsätzlich ist daher für statistisch signifikante Aussagen über die Leistungsqualität einzelner Leistungserbringer sowie für die Betrachtung möglicher Qualitätsdefizite eine hohe Zahl erfolgreicher Zusammenführungen von Datensätzen und somit eine Vollerhebung erforderlich. Im vorliegenden Follow Up Verfahren ist eine Betrachtung der Leistungsqualität jedoch nicht vorgesehen.“

Gemäß Beschlusslage und den diesbezüglichen Beratungen dient das rein sektorspezifische Follow Up Verfahren in der externen stationären Qualitätssicherung und die damit verbundene Erhebung patientenidentifizierender Daten zur Erprobung der Datenflüsse für die sektorenübergreifende Qualitätssicherung.

In den Tragenden Gründen zum Beschluss wird hierzu ausgeführt: „In der Beratung wurde darauf verwiesen, dass es vorrangig um die datentechnische Erfassung der Patientinnen und Patienten und die exemplarische Erprobung eines Follow Up im stationären Bereich gehe. Deren Ergebnisse sind bei der Konzeptumsetzung für die einrichtungs- und sektorenübergreifende Qualitätssicherung zu berücksichtigen.“

Die Institution nach § 137a SGB V (AQUA) wurde zwischenzeitlich vom G-BA beauftragt, ein vergleichendes leistungserbringerbezogenes und sektorenübergreifendes QS-Verfahren zur Verbesserung der Qualität bei der Hüft- und Knie-Endoprothesenversorgung auch unter Berücksichtigung der bestehenden Verfahren der externen stationären Qualitätssicherung zu entwickeln.

Der Schriftwechsel zwischen G-BA und BMG ist auf der Homepage des G-BA unter
http://www.g-ba.de/downloads/40-268-1467/2010-10-21_QSKH-RL_Aenderung_BMG_1.pdf und
http://www.g-ba.de/downloads/40-268-1501/2010-10-21_QSKH-RL_Aenderung_GBA.pdf 
eingestellt.